Palliative Versorgung bei Krebs

Foto von Toa Heftiba auf unsplash

In manchen Fällen ist eine Krebserkrankung so weit fortgeschritten, dass eine Heilung nicht mehr möglich ist. In diesen Fällen kommt eine palliative Therapie bzw. palliative Versorgung zum Einsatz.

Eine palliative Therapie umfasst alles, was helfen kann, um Beschwerden zu lindern, die Lebensqulität zu erhalten und die Lebenszeit zu verlängern. Eine palliative Krebstherapie muss also nicht mit einem kurzen Leben oder einem baldigen Sterben einhergehen.

Bei der palliativen Versorgung wird zwischen medikamentösen und nicht medikamentösen Maßnahmen unterschieden. Nicht medikamentöse Maßnahmen sind z.B. Strahlentherapien, pflegerische Versorgung, Gespräche, Ernährung, Krankengymnastik und ggf. auch Operationen. Bei den Medikamenten gibt es solche, die Beschwerden und Nebenwirkungen lindern sollen und auch solche, die das Wachstum der Krebszellen bremsen oder den Tumor verkleinern sollen.

Welche Maßnahme konkret eingesetzt wird, wird immer im Einzelfall entschieden und hängt maßgeblich von den Wünschen des Patienten ab.

Um allen Anforderungen einer palliativen Versorgung gerecht zu werden, kann ein Palliativteam zum Einsatz kommen, das aus verschiedenen Berufsgruppen besteht. Dazu gehören Ärzte, speziell ausgebildete Palliativpfleger, Psychologen, Seelsorger und Physiotherapeuten. In der Regel haben die Fachkräfte eines Palliativteams eine spezielle Weiterbildung. So kann auf die verschiedenen Bedürfnisse individuell eingegangen werden.

Eine palliative Versorgung kann z.B. auf einer Palliativstation einer Klinik, in einer stationären Pflegeeinrichtung, zu Hause oder in einem Hospiz erfolgen. Ambulant stehen z.B. die allgemeine ambulante palliative Versorgung (AAPV) durch den Haus- oder Facharzt, die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) durch ein Palliativ-Care Team oder Hospizdienste zur Verfügung.

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) bietet ein neues Suchportal für palliative Versorgungsangebote – den Hospizlotsen. Um sich über die Angebote dieses Suchportales zu informieren oder um konkret nach palliativen Versorgungsangeboten zu suchen, klicken Sie bitte hier.

In unserem nächsten Beitrag stellen wir Ihnen, in unserer Rubrik “Kurz erklärt”, den Begriff Tumorzentrum vor.