Onkolotsenkonzept in neuem Buch “Patient & Sicherheit”

Seit März diesen Jahres ist ein neues Buch im medhochzwei Verlag erschienen, das sich mit der Sicherheit von Patienten beschäftigt: “Patient & Sicherheit – Neue Chancen durch Kompetenz und Kommunikation im Behandlungsprozess”.

Mehrere hochkarätige Autoren beschäftigen sich in diesem mit der Frage, wie die Sicherheit von Patienten gesteigert und Risiken in unserem Gesundheitssystem minimiert werden können.

Hierbei wird der Patient in den Mittelpunkt gestellt.

Mehr denn je können Patienten heute – insbesondere chronisch Erkrankte – Einfluss auf ihre Behandlung nehmen. Als kompetenter Patient lässt sich die Qualität und Sicherheit der eigenen Behandlung mitlenken. Verschiedene Wege können den Kompetenzerwerb bei Patienten steigern – Gespräche, Informationsmedien, Patientenuniversität, insbesondere aber auch das Konzept von Onkolotsen in der Onkologie. Eben jene Innovation im Gesundheitswesen, die im Projekt PIKKO umgesetzt wird.

Positive Effekte, die Onkolotsen mit ihrer Tätigkeit erreichen können, sind neben einer verbesserten Behandlungszufriedenheit, eine verbesserte Compliance und Adhärenz bei Patienten. Auch die Kommunikation zwischen Arzt und Patient und eine gemeinsame Entscheidungsfindung kann durch Onkolotsen gestärkt werden. So lässt sich die individuelle Behandlungssicherheit nachhaltig verbessern.

Das Buch ist auf allen gängigen Plattformen erhältich und kann beispielsweise hier erworben werden.

Weitere Artikel zum Thema